Rettungseinsatz im Team mit Rescue SAM AED

1. Untersuchen Sie die Person

Bild1@0,5x

Sie sehen eine Person, die regungslos auf dem Boden liegt. Knien Sie sich seitlich daneben und untersuchen Sie die Person.

Ist die Person bewusstlos, d.h. nicht ansprechbar?

2. Kontrollieren Sie die Atmung

Bild2@0,5x

Öffnen Sie den Mund und stellen Sie die Atmung des Notfallpatienten fest (normale Atmung, keine Atmung, keine normale Atmung, z.B. Schnappatmung)? Lockern Sie die Kleidung am Hals des Notfallpatienten. Bei Bewusstlosen erschlafft die Muskulatur. Dies betrifft auch die Zunge, die im erschlafften Zustand die Atemwege blockieren kann. Sie können dies verhindern, indem Sie den Hals des Bewusstlosen überstrecken. Legen Sie eine Hand an die Stirn und heben Sie mit der anderen Hand den Unterkiefer an und schieben diesen vor, so dass sich die Zähne schließen (Esmarch-Handgriff).

3. Rufen Sie den Rettungsdienst

Bild3@0,5xRufen Sie sofort um Hilfe, rufen Sie einen Rettungsdienst über 112 an und lassen Sie einen Defibrillator holen.

4. Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen

Bild4@0,5xKnien Sie sich seitlich neben den Notfallpatienten, öffnen Sie dessen Kleidung und beginnen Sie sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen, wenn der Notfallpatient keine oder eine unnormale Atmung zeigt! Durch eine Herzdruckmassage kann der Restsauerstoff im Blut zirkulieren und damit die Organe versorgen.
So führen Sie eine Herzdruckmassage durch: Handballen auf die Mitte der Brust des Notfallpatienten platzieren und andere Hand auf die erste Hand legen. Platzieren Sie sich senkrecht über dem Brustkorb des Notfallpatienten und drücken Sie das Brustbein 5-6 cm nach unten, dann vollständig das Brustbein entlasten (im Wechsel 100-120 x pro Minute, jeweils gleich lang).
Nach je 30 Herzdruckmassagen, zwei Beatmungen durchführen, frische Luft einatmen und gleichmäßig über den Mund des Notfallpatienten einblasen.

Der Einsatz des Defibrillators ist sehr einfach!

5. Rescue SAM AED in Betrieb nehmen

Bild5@0,5xRescue SAM AED und Elektrodenpads auspacken, Defibrillator am grünen Knopf einschalten. Folgen Sie den Sprachanweisungen und visuellen Hinweisen.

6. Elektrodenpads anbringen

Bild6@0,5xSelbstklebende Elektrodenpads des Defibrillators am Oberkörper des Notfallpatienten anbringen: Nun erstes Elektrodenpad unterhalb der linken Achsel und zweites Elektrodenpad unterhalb des rechten Schlüsselbeins anbringen.

7. Notfallpatienten nicht berühren

Bild7@0,5xNiemand darf jetzt den Notfallpatienten mehr berühren! Der AED Vollautomat (Beschriftung: Automatik) analysiert als erstes den Herzrhythmus des Notfallpatienten und stellt innerhalb von sechs Sekunden die Notwendigkeit des elektrischen Impulses (Schock) fest und gibt diesen dann selbständig ab. Ein AED Halbautomat fordert Sie nach Analyse auf, die Schocktaste (rotes Herz) zu drücken.

8. Wiederbelebung fortsetzen

Bild8@0,5xFolgen Sie weiter den Anweisungen von Rescue SAM und setzen Sie die Wiederbelebungsmaßnahmen fort, auch wenn kein elektrischer Impuls abgegeben wurde. Bleiben Sie unbedingt beim Notfallpatienten bis professionelle Hilfe eintrifft und diesen übernimmt.